Historischer Treidelzug Nußdorf

Historischen Treidelzug abgesichert

Heute begleiteten wir einen historischen Treidelzug des Schiffleutvereins Nußdorf und den Samerberger Rosserern.
Bis vor etwa 150 Jahren war es üblich, dass man mit Salz und Waren beladene Plätten mit Pferden den Inn hinauf zog. Auf diese Weise wurden die Waren aus dem Inntal bis nach Linz und Wien hin und her transportiert.
Die Männer, welche in traditioneller Schiffleutracht gekleidet waren, spannten sechs Pferde an dicke Seile vor die beladene Plätte.
Nach einem lauten „Nahui in Gott´s Nam“ setzte der Vorreiter den Zug in Bewegung.
Gut 1,5 km wurde die Plätte von der oberen Slippstelle bei Nußdorf flussaufwärts bis zum Schiffleutstadel in Windshausen gezogen.
Wir begleiteten dieses interessante Schauspiel mit unserem Boot und sicherten somit das Spektakel ab.
Wir bedanken uns für die tolle Zusammenarbeit übei der BRK Wasserwacht Bad Wiessee und dem Technisches Hilfswerk Rosenheim

 

Historischer Treidelzug der Samer Rosserer und der Nußdorfer Schiffleut.
Am Mittwoch, 03.10.2018 um 11:00 Uhr, an der südlichen PI Übungsstelle am Inn, Nußdorf.
Rosserer, Pferde und Schiffleutbeladen das Schiff und treideln es zum Schiffleutstadl, wo es zum Teil entladen und mit den Rössern zu einer zweiten Treidelfahrt zurücktransportiert wird.

Vermisstensuche am Inn

Am 13.01.2018 wurde die Schnelleinsatzgruppe (SEG) der Wasserwacht Flintsbach zu einer Vermisstensuche am Inn alarmiert.

Nach der Lagebesprechung mit dem Einsatzleiter setzte die SEG ihr Motorboot bei Flintsbach ein. Die Bootsbesatzung suchte die rechte Uferseite bis nach Oberaudorf ab. Auf der anderen Flussseite unterstützte die ebenfalls alarmierte SEG Bad Aibling den Einsatz. Zusätzlich wurde der Inndamm mit Einsatzfahrzeugen abgefahren.

Die Suche wurde nach knapp drei Stunden ergebnislos abgebrochen.